Liebe

Zurück

Liebesbrief

Ich möchte dich lieben, ohne dich einzuengen,
dich wertschätzen, ohne dich zu bewerten,
dich ernst nehmen, ohne dich auf etwas festzulegen,
zu dir kommen, ohne mich dir aufzudrängen,
dich einladen, ohne Forderungen an dich zu stellen,
dir etwas schenken,
ohne Erwartungen daran zu knüpfen,
von dir Abschied nehmen,
ohne Wesentliches versäumt zu haben,
dir meine Gefühle mitteilen,
ohne dich für sie verantwortlich zu machen,
dich informieren, ohne dich zu belehren,
dir helfen, ohne dich zu beleidigen,
mich um dich kümmern, ohne dich verändern zu wollen,
mich an dir freuen, so wie du bist.

Wenn ich von dir das gleiche bekommen kann,
dann können wir uns wirklich begegnen
und uns gegenseitig bereichern.

Die Liebe

Die Liebe ist wie Glas,
man kann durch sie hindurchgucken,
aber man kann sie spüren,
doch wenn sie zerbricht,
hinterläßt sie tiefe schmerzende Wunden.
Die Liebe ist wie eine Rose,
sie ist wunderschön,
doch wenn man sie nicht pflegt,
wird sie ihre Blätter verlieren
und für immer verloren sein.

Die Liebe ist wie die Sonne,
sie strahlt Wärme und Geborgenheit aus,
und sie macht Freude,
doch wenn sie untergeht,
wird alles kalt und grau,
eine Leere erfüllt die Atmosphäre,
die Stille ist erdrückend,
alles Leben, alle Freude scheint verloren.

Die Liebe ist wie Zucker,
sie ist süß,
doch wenn man zuviel von ihr genießt,
wird sie bitter.

Die Liebe ist so grenzenlos
ergreifend und allgegenwärtig.
Sie bestimmt unsere Leben
jeden Tag und jede Nacht.
Ein Leben ohne Liebe?
Ich kann es mir nicht vorstellen.

-unbekannt- 

Manchmal wünsch ich mir,
ich wäre die Sonne.
Ich würde Dein Leben erhellen,
wenn es in Dir dunkel ist.
Ich würde Dir Wärme schenken,
wenn Du Kälte spürst.

Manchmal wünsch ich mir,
ich wäre der Wind.
Ich würde Deine Tränen trocknen,
wenn Du traurig bist.
Ich würde Dir den Hauch von Freiheit bringen,
wenn Du Dich eingesperrt fühlst.

Manchmal wünsch ich mir,
ich wäre der Mond.
Ich würde Dir die Nacht erhellen,
wenn Du Angst hast.
Ich würde Dir schöne Gedanken schicken,
wenn Dich schlimme Träume quälen.

Manchmal wünsch ich mir,
ich wäre ein Stern.
Ich würde immer über Dir strahlen,
damit Du Dich sicher fühlst.
In tiefster Dunkelheit
wäre ich immer für Dich da.

Manchmal wünsch ich mir,
ich wäre die Luft.
Ich würde Deine Haut streicheln,
wenn niemand Deine Hand nimmt.
Düfte von Blumen und Bäumen
würde ich zu Dir bringen.

Manchmal wünsch ich mir,
ich wäre das alles.
Nur für Dich.

 Ich glaube, daß Liebe Unmögliches schafft,
ich glaube an ihre unendliche Kraft.

Ich glaube so lange die Erde besteht,
daß niemals ein Tag ohne Liebe vergeht.

Ich glaube, daß selbst noch die unheile Welt
bisweilen aus Liebe den Atem anhält.

Ich glaube, daß Liebe uns retten könnte,
wenn Einsamkeit droht und Gefahr.
Ich glaube, daß jeder nach Liebe sich sehnt,
spräche er ehrlich und wahr.

Ich glaube, daß Liebe ganz leise und sacht
schon mancherlei Wunder hat heimlich vollbracht.

Ich glaube, daß Liebe die Wege findet
welche wir suchen in Not.
Ich glaube, daß Liebe die Wunden verbindet
und uns nährt, mehr noch als Brot.

Ich glaube, daß Liebe noch glaubwürdig ist,
selbst wenn Du lächelst oder zweiflerisch bist.

Ich glaube, daß Gott alle Sünden vergibt,
wenn er nur weiß:
DU HAST WIRKLICH GELIEBT.

Unbekannt 



Du sagst, du liebst ...

Du sagst, du liebst die Sonne -
doch wenn sie scheint,
gehst du ins Haus.

Du sagst, du liebst den Wind -
doch wenn er weht,
schließt du die Fenster.

Du sagst, du liebst den Regen -
doch wenn es regnet,
spannst du den Schirm auf.

Verstehst du jetzt,
warum ich Angst bekomme,
wenn du sagst
Ich liebe Dich?

(Lakota-Indianer)


 



Eigene Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!